-DOMENICO PALOMBO-

Domenico Palombo wurde am 28. 2. 1947 in Termoli geboren, in eine Familie von Malern, Dekorateuren und Restauratoren.

Sein Großvater wie sein Vater lebten in der mittelitalienischen Region Molise, sie übten ihr Handwerk dort aus und machten sich auf ihrem Gebiet einen Namen; in der Hauptstadt Campobasso ist eine Straße nach ihnen benannt. Domenico tritt schon bald in die Fußstapfen seiner Väter, er hilft bei der Arbeit in Kirchengebäuden mit, restauriert mit seinen ersten Lehrmeistern Bilder, Fresken, Möbel und Statuen und erneuert Vergoldungen.

Später zieht er nach Mailand um und arbeitet mehrere Jahre in der Lombardei, er absolviert die Ausbildung zum Restauratormeister und läßt sich ins Handwerksregister eintragen. 1980 folgt er einer Einladung nach Australien, wo er als Restaurator in einigen der bedeutendsten Museen arbeitet. Die ersten Ausstellungen seiner eigenen Gemälde finden in Melbourne und Adelaide statt.

Domenico Palombos Werke lassen sich der Stilrichtung des Abstrakten Expressionismus zuordnen. Als er in den neunziger Jahren nach Italien zurückkehrt, stellt er sie für große Kunstgalerien in Mailand, Bergamo und Spoleto zur Verfügung; darüber hinaus sind seine Ausstellungen in Frankreich, Deutschland und den Vereinigten Staaten zu sehen; 1984 nimmt der Künstler an der Biennale von Venedig teil.

1994 beginnt er seine Mitarbeit beim Städtischen Kulturzentrum Turate (Como) und setzt sich für verschiedene Bereiche ein, die Kindern und Jugendlichen Raum zu künstlerischer Entfaltung bieten. Die Stadt betraut ihn mit mehreren Aufträgen (zur Anfertigung von Gemälden und zuRestaurierungsarbeiten). 1997 erreichtDomenico Palombo die Bitte aus Saudi-Arabien, den Palast König Fahds mit Fresken zu bereichern.

Heute lebt der Künstler im Städtchen Laureana Cilento. Hier hat er hat eine Restaurierungswerkstatt eingerichtet und eine Kunstgalerie eröffnet.